4 members like this


Aufrufe: 577 Created: Vor 2 Jahre Updated: Vor 2 Jahre

Bei der Kräuterhexe*

Anton´s Termin - beste Freunde halten zusammen

Einige Tage später, Jakob kommt an der Schule an als sein bester Freund Anton schon auf dem Schulhof auf ihn wartet. Allerdings wirkt Anton nachdenklicher als sonst. “Servus, was machst du denn für ein Gesicht am frühen Morgen ?” begrüßte ihn Jakob, der Anton selten so erlebte, da musste was vorgefallen sein. “Hast du deine Karre zerlegt ?”

“Schlimmer Alter ! Viel schlimmer ! Jakob war sofort klar, viel schlimmer als ein kaputtes Moped, das bedeutete wirklich Alarmstufe rot, zu mindest in der Welt von Anton. Der ließ auch mit der Aufklärung nicht lange auf sich warten. “Meine Mutter war doch vorgestern bei euch, jedenfalls haben die wohl auch über deinen Termin bei der Nett gesprochen und Muttern hat mich da auch angemeldet. Jedenfalls meinte sie, so eine Behandlung würde mir sicher so oder so gut tun." Anton hielt sich beide Hände vor das Gesicht und zog sie nach unten. So ganz konnte Jakob nicht ganz nachvollziehen warum Anton daraus jetzt so ein Drama machte, er hatte zwar etwas ausschmückend berichtet, es allerdings nicht so schlimm gefunden.

“Mach dir keinen Kopf, so schlimm war es bei mir nicht, auch wenn ich es vielleicht so erzählt habe." Anton beruhigte das nur wenig. Sich ausziehen müssen, das war ihm eigentlich schon zu viel, an den Rest wollte er gar nicht denken. Mit seinen Freunden schwimmen gehen, das war kein Problem, mit in die Sauna war er nur gekommen weil Jakob ihn beredet hatte und ja alle nackt waren, da wollte er nicht als weichei da stehen und da war es tatsächlich auch nicht schlimm. Aber vor der Nett ? Lieber eine Woche kein Moped als das…

“Würdest du nochmal mitkommen ? Ich habe alleine echt Schiss davor." Jakob war über diese direkte Frage und das Eingeständnis erstaunt, konnte jedoch seinem besten Freund den Gefallen nicht abschlagen und willigte ein.

Der Termin war bereits am nächsten Tag nach der Schule. Auch Anton sollte vorher nicht duschen, da war es aus seiner Sicht nicht besonders förderlich das sie ausgerechnet an diesem Tag im Sportunttericht ein Lauftraining hatten. Während die anderen Jungen duschen gingen, wusch Anton nur kurz sein Gesicht. Auf die Frage seines Kumpels Max, warum er nicht duschen ginge brachte er als Ausrede, “hab mein Duschzeug vergessen."

“Ich kann dir was leihen” entgegnete Max, während er sich seine Shorts auszog und nackt nach seinen Duschgel kramte. “Lass ihn” rettete Jakob die Situation und klopfte Max auf die Schulter. “Hey Schwuli, keine Anmache" lachte Max, - “keine Sorge, dein Schwanz ist mir eh zu klein” - feixte Jakob und lief Richtung Dusche, gefolgt von Max der den Spaß absolut verstand. Anton grinste mehr innerlich, er und Jakob waren auch gut mit Max befreundet, Jungs vom Dorf eben, zu gerne hätte er jetzt mit den beiden rumgealbert, aber dazu fehlte ihm in der Situation zeitgleich auch die Lust. Die anderen kamen aus der Dusche, der Raum füllte sich mit dem Schweißgeruch von Anton, gut das sie nicht mehr lange Schule hatten.

Nach der Schule nahmen Anton und Jakob den Bus Richtung Nachbardorf. Es war noch etwas Zeit bis zum Termin bei Frau Nett, so vertrieben sich die beiden noch etwas die Zeit. Jakob spürte das Anton angespannt war, mit seiner Erzählung hatte er auf cool machen wollen, das er das so ausgehalten hatte wie ein “Stück Fleisch” behandelt zu werden. Dabei fand er es dort gar nicht so schlimm, aber das Anton sagen, es hätte sich wie der blöde Versuch angehört ihn zu beruhigen. Sie schlenderten durch den Ort und erreichten das Haus von Frau Nett.

Comments

Mo18 Vor 2 Jahre