4 members like this


Aufrufe: 525 Created: 2022.09.18 Updated: 2022.09.18

[Praxisnahe Sexualkunde] Nala's Albtraum

Die Demütigende Orgasmus-Demonstration

‹-- Alle Figuren sind Fiktiv , und haben Volljährigkeit 18 erreicht, die Geschichte dient nur der Unterhaltung. --›

Nala war gerade 18 geworden. Sie ging in die 13 Klasse der Wasweisichschule in Mellerndorf. Sie war die jüngste der Klasse und wurde deswegen manchmal ein bisschen geärgert. Zudem war sie eine kleine zierliche Asiatin mit schwarzen glatten Haaren und dünnen armen und Beinen.

Zurzeit hatten sie das Thema Sexualkunde in der Schule. Einige Fehlten weil ihnen das Thema zu unangenehm war. Heute kündigte der Lehrer an, das aufgrund einer neuen Anordnung der Ämter, der Unterricht praxisnaher gestaltet werden solle. Deswegen haben sie unter Absprache mit dem gesundheitsamt einen Arzt engagiert der heute Praxisorientierte Aufklärung betreiben soll.

Nala dachte sie hätte sich Verhört, Praxisorientierte Sexualkunde. Ja das kann ja lustig werden. In der Klasse herrschte allgemeine Unruhe, als einige bagannen sich abmelden zu lassen weil sie "krank seien", auch Nala hatte ihre Sachen gepackt und überlegte was ihre Ausrede sein könne - das sagte der Lehrer das sich schon zu viele abgemeldet haben und das es zu offensichtlich wäre. Einige Schüler protestierten, aber es gab kein Verständnis.

Zunächst wurde um freiwillige gebeten, wärend der Mediziner sich vorstellte.

"August Lörs" so hieß er...

Er erklärte das gleich anatomisch die Genitalien anhand einer und eines Freiwilligen vor der Klasse genau erklärt werden. Viele der Schülerinnen und Schüler hofften jetzt nur noch dass sie unsichtbar sind.

Denn weil sich kein Freiwilliger meldete beauftragte der Arzt den Lehrer jemanden zufällig aus der Klasse Liste auszuwählen.

die erste wahl viel auf Nala, ihr schoss das Blut in den Kopf. Man konnte die erleichterung der andren schüler förmlich spüren. "Ausgerechnet ich" dachte sich nala.

Nala wurde knall rot und begann zu zittern, sie sollte nach vorn kommen und ihre hose und ihr Oberteil ausziehen. mit dem hinteren sollte er sich zur klasse drehen...

während der Doktor dem zitternden Mädchen den BH öffnete und scherzhaft den BH Verschluss versuchte den Jungs aus der Klasse zu erklären.

Nala schaute angespannt an die Decke. Während der Doktor sie langsam herum drehte so das ihre Brüste vor der ganzen Klasse präsentiert wurden. Nala war das sehr unangenehm und empfand es als furchtbar demütigend.

"Die Brustwarzen der Frau werden bei Sexueller Erregung etwas hart." Er wird doch nicht... und schon hatte Herr Lörs einen Medizinischen Vibrator aus seinem Köfferchen geholt. Er hielt es Nala unerwartet an ihre linke Brust... Sie atmete tief. Ihre Brustwarzen stellten sich langsam auf, und es gab rein gar nichts um es zu verhindern.

Einige Schüler in der letzten Reihe kicherten. Jetzt sollte sich Nala auf einen mit Papiertüchern ausgelegten Tisch legen. Nala war schlecht, sie schwitze, und frohr zugleich. Ihre Gänsehaut erstreckte sich über ihren ganzen Körper. Wenigstens meinen BH hätte mir der Doc mal wieder geben können dachte sie.

Der Doktor schob eine Dokumenten Kamera vor Nalas Beine. Der Inhalt wurde vergrößert auf dem Whiteboard gezeigt.

Als Nala jetzt ihren Hintern sanft anhaben sollte überkahm sie sich und trat dem Artz gegen seinen Oberarm.

Der Mediziner erboßte sofort.. und erklärte der Klasse das er zu seinem eigenen Arbeitsschutz die Klasssnkameradin jetzt fixieren würde.

Nala zitterte, ihre Tränen stiegen ihr in die Augen. Der Doktor holte zwei Hartgummi manchetten aus dem Koffer. Nala setzte sich zu Wehr... der Doktor war aber stärker als gedacht und legte ihr gewaltsam zwei der manxhtetten an die Fußgelänke knapp über dem Knöchel..

Dann wurde es richtig unangenehm, der Doktor zog Nalas hösschen zunächst nur ein kleines Stück , und dann vollständig herunter. Sie fühlte sich elend und gedemütigt.

Ihre Scheide war jz auf dem Whiteboard vor der ganzen Klasse sichtbar. Der Doktor befestigte die Manchetten jetzt am Tisch. So das ihre Beine sehr weit auseinander gespreizt wurden. Ihre scheide öffnete sich leicht. Der Doktor befestigte auch ihre Handgelenke noch am Tisch so das Nala dem geschehen jetzt völlig ausgeliefert war. Es gab nichts was sie tun konnte. Es war der pure Horror.

Dr Lörs holte jetzt ein Specklum aus seiner Tasche, welches er kurzerhand abspühlte und dann an Nalas Scham anlegte , und mit Schwung in ihre Spalte drückte , Nala war zum weinen zu mute, ihr Körper zitterte...Vollständig Nackt lag sie da. Sie konnte ihre Brüste sehen , und sie konnte sehen wie Doktor Lörs jetzt mir einem Metall Stab, begann die unterscgiedlichen Bestandteile ihrer Scheide zu erklären, "ich werde die Funktionen grob erklären und dann demonstrieren." So ein scheiß, Nala wusste was jetzt noch alles passieren könnte.

Als der kalte Metall Stab in ihr pipiloch gesteckt wurde, atmete sie auf. Jetzt kahm der schlimmste Teil. Der Doktor erklärte die Klitoris. Er schob das Vorheutchen Leicht nach oben und drückte ihre Klitoris sanft nach unten. Sie schwoll sofort an. "So junge dame jetzt wollen wir mal den weiblichen Orgasmus demonstrieren" .... Nein bitte nicht, aber sie hatte ja keine Wahl.

Ihr Unterkörper bewegte sich nach oben, der Doktor nahm eine weitere manchetten und fixierte jetzt auch ihre Hüfte am Tisch, Nala war jetzt ziemlich bewegungsunfähig. Vor allem konnte sie dem kleinen Klitoris Vibrator jetzt erst recht nicht mehr ausweichen.

Nala begann zu weinen , die Tränen kullerten ihre Wangen herunter.

Der Arzt würde ihr jetzt vor der ganzen Klasse einen Orgasmus herbeiführen. Er hatte einen speziellen Klitoris Vibrator der genau auf diesen sensiblen Punkt ausgelegt war. Er startete das Gerät und legte es langsam auf Nalas Kitzler. Sie quikte laut auf, so das es im ganzen Raum zu hören war. Ihr stieg das Blut in den Kopf. Ihre Beine versuchten sich zu schließen aber die Manchetten hinderten sie daran... Immer wieder stöhnte und ertönte sie, nach 5 minuten hatte der Arzt es noch immer nicht Geschafft. "Wir warten so lange bis der Orgasmus geschehen ist" sagte der Doktor. Er holte den anderen Vibrator, stellte ihn auf die höchste stufte und führte ihn in die scheide ein. Dann nahm er zwei Metall klemmen und klemmte sie an ihre Brustwarzen , Nala konnte nicht mehr... der Tisch wackelte weil sie sich dem Arzt nicht ergeben wollte und setzte sich zu Wehr. Aber der Doktor lies nicht locker. Nalas Becken Muskulatur spannte sich an. "Wir stehen jetzt kurz vorm Orgasmus. Beobachten sie es gut".

Jetzt drückte er den Clit Vibrator mit noch mehr Druck gegen die Stelle. Nala wande sich... versuchte alles, aber der Doktor hatte es Geschafft, der Zwangsorgasmus war nicht mehr weit. Sie stöhnte auf, schrie ... ihr Unterleib begann zu pochen. Sie erreichte ihren Höhepunkt ... in dem Augenblick sah sie ein Drahtpinzetten ähnliches Gestell... welches an ein kabel gebunden war, der Doktor setzte es an ihre pochende Klitoris an, und es gab einen Elektroschock... das verlängerte den Höhepunkt um weitere 5 Sekunden... Nala wimmerte ... sie hatte es überstanden. Ein Schwall an Flüssigkeit floss zwischen ihren Schamlippen hervor. Der Doktor wischte es grob weg.

Comments

Rotzhodern Vor 4 Monate